Dosierrinnen mit Unwuchtmotoren - zum gezielten Austrag von Gießereieinsatzstoffen

Dosierrinnen

mit Unwuchtmotoren - zum gezielten Austrag von Gießereieinsatzstoffen

Dossierrinnen, in der Gießerei auch bekannt als Austragsrinne oder Bunkerabzugsrinnen, kommen unterhalb von Bunkern und Silos zum Einsatz. Sie dienen dem gezielten Austrag von Gießereieinsatzstoffen wie Sand, Späne, Schrott, Zuschlagstoffen, Koks und sonstigen Schüttgütern. Beschickungsrinnen können zur Aufgabe von Guss/Sandformen auf Trennrinnen, zur Beschickung von Strahlanlagen, Tiegelöfen oder anderen Anlagen eingesetzt werden.
 
Dosierrinnen werden individuell auf den Anwendungsfall ausgelegt. Dabei sind viele Kriterien zu berücksichtigen, wie Art des Einsatzstoffes, Dichte, Feuchte, Dosiermengen, Einbauort, usw. Im Küttner Anlagenbau kommen Bunkerabzugsrinnen in vollautomatischen Gattier- oder Zuschlagstoffdosieranlagen, als auch in Impfmitteldosieranlagen zum Einsatz.
  mehr lesen

Besondere Merkmale

  • kein Verstopfen
  • Förderstrom unabhängig von Bunker Füllstand
  • große Baulängen möglich
  • hohe Förderleistung
  • lange Lebensdauer
  • geringer elektrischer Leistungsbedarf
  • wartungsarm
  • geräuscharm
Anwendung:gezielter Austrag aus Silos oder Bunkern
Antrieb:Unwuchtmotore, Magnetantrieb
Material:Schrott, Koks, Zuschlagstoffe, Späne, usw.
Längen:bis 10.000 mm
Breiten:bis 4.000 mm
Neigung:Bis 8°
  • Schichthöhenschieber
  • Pneumatisch betätigte Rieselgutauffang-Klappen
  • Fester Bunkerauslauf mit Schleifabdichtung
  • Trogbodenheizung zur Vermeidung von Anbackungen
  • (Staub-)Deckel
  • Schleißschutz
  • Manschetten
  • Staubdichtmanschetten
  • Aufhängungen
  • Gummiauskleidung
  • Schwingungssensoren
  • Förderregelung

Unwuchtmotor

Für nahezu alle Küttner Schwingmaschinen

Unwuchtmotor

Die Unwuchtmotore sind die am häufigsten eingesetzten Antriebe zur Vibrationserzeugung. Sie kommen in nahezu allen Küttner Schwingmaschinen Typen zum Einsatz. Unwuchtmotoren sind Drehstromasynchronmotoren mit Fliehgewichtspaaren, die an den Motorwellenenden befestigt sind.

Durch Verstellen der Fliehgewichte im Motorstillstand kann die Größe der Unwucht und damit die Schwingweite des Arbeitsgerätes verstellt werden.

weiter lesen

Dosierrinnen

Referenzen
Stahlgiesserei OMZ St.Petersburg

Altsand Transportrinnen

weiter lesen
M. Busch Wehrstapel

Trennrinnen mit Schwingwinkelverstellung

weiter lesen